Zum Inhalt
Startseite » Warum benutzerdefinierte Domains für Ihre E-Mail-Kampagnen wichtig sind

Warum benutzerdefinierte Domains für Ihre E-Mail-Kampagnen wichtig sind

Stellen Sie sich vor, Sie möchten Ihr Online-Portfolio oder Ihre Unternehmenswebsite jedes Mal mit potenziellen Kunden teilen. Du hätte ihnen eine lange, zufällige, mit Zeichen gefüllte URL anstelle einer einfachen, einprägsamen Adresse zu geben. Es wäre, als würde man versuchen, mit verbundenen Augen durch ein Labyrinth zu navigieren, nicht wahr? 

Dank benutzerdefinierter Domainnamen müssen Sie sich diesem Chaos glücklicherweise nicht aussetzen.

Stärken Sie Ihre Marke mit einer benutzerdefinierten Domain. Verbessern Sie Ihre Online-Präsenz und gewinnen Sie Glaubwürdigkeit mit einer einprägsamen Webadresse!

Was ist eine generische Domain?

Eine generische Domain ist ein Domainnamentyp, der nicht mit einem bestimmten Land oder geografischen Standort verknüpft ist. Stattdessen stellt es eine generische Kategorie oder Art von Website dar.

Was ist eine benutzerdefinierte Domäne?

Eine benutzerdefinierte Domain ist eine einzigartige und personalisierte Webadresse, die Sie besitzen und für Ihre Website verwenden. Es umfasst Ihren persönlichen oder geschäftlichen Markennamen, der sich von einer generischen Domain unterscheidet, die nur Wörter oder Phrasen enthält. Es verleiht Ihrer Online-Präsenz eine professionelle Note und macht es einfacher, sich die URL Ihrer Website zu merken.

Vorteile – generisch vs. Benutzerdefinierte Domänen

Wussten Sie, dass positive Bewertungen benutzerdefinierter Domains bis zu 94 % der Verbraucher dazu bewegen können, ein Unternehmen zu besuchen? Laut einer Studie von BrightLocal lesen tatsächlich 87 % der Verbraucher regelmäßig Online-Bewertungen1. Die BrightLocal-Studie ergab außerdem, dass 79 % der Verbraucher Online-Bewertungen genauso vertrauen wie persönlichen Empfehlungen von Familie und Freunden.

Laut PowerReviews2Kunden, die die Anzahl der Bewertungen auf benutzerdefinierten Domainseiten erhöhen, verzeichnen einen Anstieg der Impressionen um 108 %.

Generische DomäneBenutzerdefinierten Domain
KostenFreibezahlt
WahrnehmungDomains wie .com, .net und .org werden weltweit von Benutzern und Suchmaschinen gleichermaßen anerkannt und als vertrauenswürdig eingestuft.Benutzerdefinierte Domains stärken Ihre Markenidentität und können Ihre URL zu einem einprägsamen Teil Ihrer Marketing- und Markenstrategie machen.
SEO VorteileEtablierte gTLDs genießen bei Suchmaschinen ein hohes Ansehen und können möglicherweise bei SEO-Bemühungen hilfreich sein, da sie traditioneller sind und oft als vertrauenswürdig gelten.Benutzerdefinierte Domains können kreativ sein und Ihnen ermöglichen, Ihren Markennamen direkt in der URL zu verwenden, was ein leistungsstarkes Marketinginstrument sein kann.
VerfügbarkeitDa so viele Websites generische Domains verwenden, kann es schwierig sein, eine unverwechselbare Präsenz zu schaffen. Ihre Domain kann leicht vergessen oder mit anderen verwechselt werden.Eine benutzerdefinierte Domain ist einzigartig für Ihr Unternehmen und verhindert, dass Konkurrenten in den Online-Bereich Ihrer Marke eindringen.
KommunikationGenerische Domains fallen in einem überfüllten Online-Bereich möglicherweise nicht so sehr auf.Benutzerdefinierte Domains können den Eindruck von Professionalität und Glaubwürdigkeit steigern.

Benutzerdefinierte Domain für E-Mail-Kampagnen

Die Verwendung einer benutzerdefinierten Domain für E-Mail-Kampagnen steigert die Professionalität und Effektivität Ihrer E-Mail-Marketingbemühungen.

Anstatt sich auf eine generische E-Mail-Adresse zu verlassen, die von einem E-Mail-Dienstanbieter bereitgestellt wird (z. B. [E-Mail geschützt] or [E-Mail geschützt] ), eine benutzerdefinierte Domäne (z. B. [E-Mail geschützt] ) bietet mehrere Vorteile, die sich erheblich auf die Wahrnehmung Ihrer Marke und die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails auswirken können.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie betreiben einen Cupcake-Laden namens Cupcakes by Sam. Ein passender benutzerdefinierter Domainname für Ihr Unternehmen könnte Cupcakesbysam.com sein. Es verrät der Welt schnell, dass Sie Sam sind und Cupcakes backen.

Warum benötigen Sie eine benutzerdefinierte Domain für Ihre E-Mail-Kampagnen?

  • Markenidentität: E-Mails von einer benutzerdefinierten Domain stärken Ihre Markenidentität mit jeder Nachricht. Diese Konsistenz hilft den Empfängern, Ihre E-Mails schnell zu erkennen, fördert das Vertrauen und eine stärkere Bindung zu Ihrer Marke.
  • Vertrauen: Empfänger vertrauen eher einer E-Mail von einer benutzerdefinierten Domäne, wodurch das Risiko verringert wird, dass Ihre E-Mails als Spam markiert oder ignoriert werden.
  • Spam-Filter: E-Mails, die von benutzerdefinierten Domains gesendet werden, werden von Spamfiltern im Allgemeinen positiver bewertet als E-Mails, die von kostenlosen E-Mail-Diensten gesendet werden.
  • Erhöhte Sichtbarkeit: Jede gesendete E-Mail ist eine Gelegenheit, für Ihre Marke zu werben. Eine benutzerdefinierte Domain trägt dazu bei, dass Ihre Marke im Mittelpunkt steht, erhöht die Sichtbarkeit und erleichtert es den Empfängern, sich an Ihr Unternehmen zu erinnern und es wiederzuerkennen.
  • Stabilität: Eine benutzerdefinierte Domäne gibt Ihnen mehr Kontrolle über die Erstellung und Verwaltung von E-Mail-Adressen. Wenn Benutzer sehen, dass Sie eine benutzerdefinierte Domäne für Ihre E-Mail-Kommunikation verwenden, signalisiert dies, dass Sie ein stabiles und seriöses Unternehmen betreiben.

Kosten einer benutzerdefinierten Domain

Die Kosten einer benutzerdefinierten Domain können stark variieren und hängen von mehreren Faktoren ab, darunter der Beliebtheit des Domainnamens, der Top-Level-Domain-Erweiterung (TLD) (z. B. .com, .org, .net usw.) und dem von Ihnen gewählten Registrar zu kaufen.

Die anfänglichen Kosten für den Kauf eines Domainnamens liegen in der Regel zwischen 10 und 15 US-Dollar pro Jahr für Standard-Domainerweiterungen wie .com, .net oder .org.

Eine benutzerdefinierte Domain erhalten

Sie verstehen jetzt die Vorteile einer benutzerdefinierten Domain und möchten unbedingt eine erwerben. Gute Nachrichten – Sie können dies in nur wenigen Schritten erreichen!

Schritt 1: Besuchen Sie einen Domainnamen-Registrar, um die Verfügbarkeit zu prüfen – Um zu überprüfen, ob Ihre Traumdomain verfügbar ist, wenden Sie sich an einen Registrar.

Schritt 2: Wählen Sie ein Unternehmen zum Hosten Ihrer Domain – Wählen Sie nun einen führenden Registrar oder Webhosting-Dienst aus, um die Hosts, Dateien und Inhalte Ihrer Website zu verwalten. 

Schritt 3: Registrieren (kaufen) Sie Ihren Domainnamen – Sie müssen Ihre benutzerdefinierte Domain registrieren und dann warten, bis sie verarbeitet wird.

Schritt 4: Alternativ übertragen – Wenn Ihre Domain bereits über einen Registrar verfügt, können Sie sie jederzeit auf einen anderen übertragen. 

Schritt 5: Verwenden Sie einen Website-Builder und erstellen Sie eine Website – Der letzte Schritt besteht darin, eine Website zu erstellen. Glücklicherweise gibt es viele benutzerfreundliche Website-Builder, die das Erstellen einer professionellen oder geschäftlichen Website ganz einfach machen, ohne dass man ein professioneller Programmierer sein muss.

Benutzerdefinierte Domänen und die E-Mail-Kampagnenfunktion von Vtiger

Die E-Mail-Kampagnen von Vtiger bieten erweiterte Funktionen wie anpassbare Vorlagen, automatisierte Workflows, detaillierte Analysen und Berichte zum Erstellen und Verwalten effektiver E-Mail-Kampagnen.

Die Verwendung einer benutzerdefinierten Domain mit der E-Mail-Kampagnenfunktion von Vtiger kann die Effektivität Ihrer E-Mail-Kampagnen steigern.

Klicken Sie auf die folgenden Links, um mehr über Folgendes zu erfahren:

  1. https://www.brightlocal.com/research/local-consumer-review-survey/
  2. https://www.powerreviews.com/how-to-get-more-product-reviews/